E1: Denkwerkzeuge mit Moritz Bierling

Bild © Moritz Bierling
Bild © Moritz Bierling

Zweifacher Studienabbrecher, Auswanderer und intellektuell neugierig. Er denkt und er macht. Und er ist 23 Jahre jung. Genau die richtigen Zutaten für ausgiebiges Flanieren.

Wir sprechen über die Geschichte von Moritz – was veranlasste ihn zum Abbruch seiner Studiengänge (den Grund finde ich äußerst nachvollziehbar)? Wir streifen die Themen Künstliche Intelligenz, Mathematisierung von Wirtschaft und die Wirkung von guten Netzwerken.

Ein zweiter Schwerpunkt des Gesprächs sind Denkwerkzeuge, die Moritz bewusst oder unbewusst nutzt. Bei Denkwerkzeugen handelt es sich um Konzepte, die einem erleichtern, sich in der Welt zurecht zu finden, sich und sein Handeln zu reflektieren. Das klingt für Sie vielleicht esoterischer als es ist. Hier die Denkwerkzeuge über die wir gesprochen haben:

Das Gespräch ist geprägt von Ansichten und Ideen, die vielleicht nicht alltäglich sind. Und vielleicht ist nicht alles für jeden interessant. Aber ich halte mein Versprechen aus dem Intro: Sie werden mindestens eine Sache mitnehmen, von der Sie persönlich oder beruflich profitieren werden.

E1: Denkwerkzeuge mit Moritz Bierling bei iTunes hören
Anleitung: „Der Flaneur“ mit Ihrem Android-Handy abonnieren

Zeitmarken

00:01:45 – Herzlich Willkommen

00:02:55 – Woher kennen Moritz und ich uns?

00:04:22 – Vorstellung Amy, die digitale Assistentin (Künstliche Intelligenz)

00:09:31 – Emotionen gegenüber Software und Robotern?

00:13:43 – Warum hat Moritz Philosophie und Wirtschaft studiert?

00:18:28 – Nassim Talebs Antifragilität und warum Moritz sein Studium abgebrochen hat

00:23:15 – Wie kam Moritz darauf, nach Chile auszuwandern?

00:24:49 – Über freiheitliche Ideen und Blogs zu Exosphere

00:28:54 – Skin In The Game, Bastians Aha-Erlebnis im Studium und Intrinsify.me

00:32:17 – Vom Denken zum Handeln dauert’s oft ein Jahr; und was Entrepreneurship-Porn damit zu tun hat

00:33:05 – Beginn Denkwerkzeuge und Mentale Modelle

00:34:06 – Kurzbeschreibung: Hydra Startup Lab

00:34:47 – Denkwerkzeug: M. Scott Pecks „Four Tools of Discipline“

00:42:38 – Fasten als „Delaying Gratification“

00:43:45 – Welche Rolle spielt das soziale Umfeld beim Ausprobieren von neuen Denkwerkzeugen?

00:44:33 – Persönlichkeitsprofile (MBTI) als Denkwerkzeug

00:46:03 – Bastians MBTI hat keine besondere Ausprägung

00:47:00 – Sind Persönlichkeitsprofile nur bessere Horoskope?

00:50:30 – Was braucht es für ein gelingendes Leben?

00:56:23 – Warum gibt es so wenige Frauen in Gründungsnetzwerken oder „Tech-„nahen Gruppen?

00:58:38 – Denkwerkzeug Tempo von Venkatesh Rao

01:11:37 – Schneller entscheiden: John Boyd, Science, Strategy & War, OODA-LOOP

01:13:47 – Die eine Sache, die die Zuhörer/innen lernen sollten

Links und Bücher aus dem Gespräch

Projekte von und mit Moritz / Kontakt

Vita von Moritz Bierling

Moritz Bierling ist ein leidenschaftlicher Flaneur, sowohl im Geiste als auch am Pazifik. Schon seit der Kindheit an Ideen interessiert, hat er seinen Fokus nach der Schule zunehmend auf die Anwendung selbiger verlagert. Sein erstes Studium Philosophy & Economics brach er ab nach der Lektüre von “Antifragilität”, das zweite um nach Chile auszuwandern und unternehmerisch aktiv zu werden. Heute arbeitet er als Teil der Exosphere Gemeinschaft an alternativen Bildungs- und Trainingsprogrammen. Mit 23 Jahren hat Moritz bereits Konferenzen und Boot Camps in künstlicher Intelligenz und Astronautik organisiert. Heute leitet er das zweimonatige Hydra Startup Lab für angehende Unternehmer, Kreative, und andere Menschen auf der Suche nach alternativen Lebensentwürfen im 21. Jahrhundert.

Den Flaneur unterstützen

Auf http://www.patreon.com/df können Sie diesen Podcast ab 1$ im Monat unterstützen. Vielen Dank!

Neue Episoden per E-Mail?

Bitte hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen: