E11: Die ausgeschlafene Gesellschaft mit Dr. Peter Spork

Wussten Sie, dass es tatsächlich verschiedene Chronotypen gibt – also eher Frühaufsteher- und Spätaufstehertypen? Ich hielt das für einen Mythos, der irgendwann wahr wird, wenn man ihn nur oft genug wiederholt. Tja, Pech für mich. Dr. Peter Spork erklärt mir, dass sowohl der Schlafbedarf wie auch der persönliche Chronotyp eine Frage der Genetik sind.

Dr. Peter Spork - Autorenfoto © Tilman Frischling
Dr. Peter Spork – Autorenfoto © Tilman Frischling

Herr Spork ist Wissenschaftsautor und hat mehrere Bücher zu den Themen Schlaf und Epigenetik publiziert. Sein aktuelles Buch “Wake Up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft” ist eines der seltenen Bücher, aus denen man Denken und Handeln mitnehmen kann.

Einerseits erklärt er, warum ausreichender Schlaf so wichtig für unsere Gesundheit ist – immer mit Verweisen auf aktuelle Forschungen. Er spannt den großen Bogen und stellt dar, wie Schlafmangel sich auf unsere Kinder, Unternehmen und die Gesellschaft auswirkt. Kurzum: Auf uns alle.

Außerdem liefert Herr Spork einen 8-Punkte-Plan, in dem er konkrete Maßnahmen vorschlägt, wie wir alle ausgeschlafener sein können. Die Tipps, die den einzelnen Menschen betreffen habe ich alle ausprobiert. Ohne zu übertreiben – diese Tipps haben mein Leben besser gemacht.

Deswegen habe ich mich auch seit Wochen auf dieses Gespräch gefreut. Geben Sie mir gerne Feedback, was Sie von dem 8-Punkte-Plan halten und ob Sie selbst etwas ausprobieren konnten.

Das Buch Wake Up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft können Sie hier kaufen.

Viel Spaß beim Hören!

iTunes-User können den Podcast hier hören (klick).

Zeitmarken

00:02:29 – Willkommen und was ist der Hintergrund von Peter Spork?

00:04:53 – Wie kam es zu den Themen Schlaf und Epigenetik?

00:05:32 – Warum müssen wir überhaupt schlafen?

00:06:40 – Nervenzellen können durch Umwelteinflüsse programmiert werden

00:07:28 – Was ist Biokybernetik?

00:08:35 – „Schlafmangel macht krank, dick, dumm und alt“ – Was sind wichtige Funktionen des Schlafes?

00:10:51 – Meditation, Nahrungsergänzungsmittel und Koffein vs. Schlafmangel

00:14:58 – Von Lerchen und Eulen (Chronotypen)

00:21:00 – Gleitzeit und Flexibilität für mehr Arbeit gemäß der inneren Uhr

00:21:40 – Wie geht man als Schichtarbeiter in gesunder Weise mit dem eigenen Schlaf um? Austricksen oder krank werden.

00:26:00 – Tipps und Hacks für besseren Schlaf: Der Einfluss von Licht

00:30:12 – Künstliches Licht, Smartphones & Co.

00:35:47 – Kann man Schlaf nachholen? Kann man Schlaf vorschlafen?

00:38:40 – Wie neue IT-Firmen Möglichkeiten für die Arbeit mit der inneren Uhr schaffen

00:39:50 – Die Grenzen der Selbstverantwortung?

Links zum Podcast

Kurzvita von Dr. Peter Spork

Geboren 1965 in Frankfurt am Main, studierte Dr. Peter Spork in Marburg und Hamburg Biologie, Anthropologie und Psychologie. Er promovierte im Bereich der Neurobiologie/Biokybernetik am Zoologischen Institut in Hamburg.

Seit 1991 schreibt Spork populärwissenschaftliche Artikel für viele große deutschsprachige Zeitungen und Magazine, unter anderem für Die Zeit, Geo Wissenbild der wissenschaft, NZZ, FAZ und Süddeutsche Zeitung. Er gilt als „einer von Deutschlands führenden Wissenschaftsautoren“ (Deutschlandfunk).

Spork ist zudem Autor mehrerer populärwissenschaftlicher Bestseller (Wake Up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft, Der zweite Code, Das Schlafbuch (u.a.)). Er ist anerkannter Experte und Speaker für die Themen Chronobiologie, Schlafforschung und Epigenetik.

Neue Episoden per E-Mail?

Bitte hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen:

1 comment

Leave a reply