E3: Stephanie Borgert – Umgang mit Komplexität

Sie gehen ihnen auf den Leim. Ich ebenfalls. Und selbst meine heutige Gesprächspartnerin Stephanie Borgert (@stborgert) ist nicht vor ihnen gefeilt. Die Rede ist von den „Irrtümern der Komplexität“. Im gleichnamigen Buch stellt Frau Borgert dar, was es mit den Irrtümern auf sich hat und wie man sich davor schützen kann.

Bild © Stephanie Borgert

Im Gespräch möchte ich von ihr wissen, für wen das Thema „Komplexität“ überhaupt relevant ist – und viel wichtiger – wie es sich äußert. Die Zielpersonen ihres Buches sind überwiegend Führungskräfte in Unternehmen. Allerdings leisten wir im Gespräch auch Transferarbeit ins Privatleben und sprechen darüberhinaus über die Sinnhaftigkeit von Graswurzelbewegungen in Unternehmen.

Abgerundet wird das Gespräch mit einem kurzen Exkurs zum Thema „Resilienz“, eines der weiteren Felder, in denen Frau Borgert aktiv ist.

Jetzt viel Spaß beim Hören.

E3: Stephanie Borgert – Umgang mit Komplexität bei iTunes hören
Anleitung: „Der Flaneur“ mit Ihrem Android-Handy abonnieren

Zeitmarken

00:01:53 – Herzlich Willkommen und der letzte Komplexitätsirrtum von Frau Borgert

00:03:37 – Die Planung von Improvisation: Ein Widerspruch?

00:04:00 – Improvisation sollte man lernen und üben, um in Spontansituationen handlungsfähig zu sein

00:04:27 – Wie Frau Borgert einer 90-jährigen Dame erklären würde, was sie beruflich macht

00:05:19 – Woher kommt die Leidenschaft für Komplexität?

00:06:10 – Warum Menschen in Projekten verschiedener Branchen zu ähnlichen Lösungen und Rezepten neigen

00:07:00 – Systemtheorie als Einstieg

00:07:20 – Organisation, Neurowissenschaften und Systemtheorien als Denkansatz

00:08:25 – Lassen sich „falsche“ Handlungsmuster erkennen oder erklären?

00:09:40 – Wie ist Frau Borgert auf Komplexität im Zusammenspiel von Systemtheorie und Neurowissenschaften gestoßen?

00:11:07 – Welche Relevanz hat Komplexität in der Praxis, dass ein Buch darüber geschrieben wird?

00:13:18 – Organisationen können besser funktionieren und Manager/Führungskräfte können leichter ihren Job machen

00:13:37 – Komplexität ist nicht „nur“ mehr Kompliziertheit

00:14:25 – Komplexität als Modebegriff für alles, wo wir nicht durchblicken?

00:17:20 – Gesetzestexte sind kompliziert und die Auslegung im Spezialfall komplex?

00:17:56 – Unterschied zwischen Chaos und Komplexität

00:18:43 – Lassen sich monokausale Zusammenhänge in komplexen Systemen finden?

00:19:41 – Idee einer Faustregel I: Woran man Bereiche hoher Komplexität erkennen kann

00:20:20 – Wie äußert sich die Blindheit gegenüber unterschiedlichen Systemen (komplex vs. kompliziert) in Unternehmen?

00:23:33 – Idee einer Faustregel II (und die Kritik von Frau Borgert): Drei mal dasselbe tun; Wenn das Ergebnis replizierbar ist, dann bewegt man sich u.U. im komplizierten Umfeld.

00:25:02 – Die Rolle von Planung im beruflichen und persönlichen Umfeld

00:28:34 – Gibt es eine Schmerzschwelle, an der Planung einfach keinen Sinn mehr macht?

00:31:35 – Ein großes Beispiel für eine Unterschätzung von Komplexität: Der Jade-Weser-Port

00:34:05 – Welche Rolle spielen Menschen in sozialen Systemen?

00:37:42 – Kann man ein kollektives Bewusstsein dafür schaffen, dass es keine Schuldigen und Helden braucht?

00:41:07 – Die Rolle von Graswurzelbewegungen in Organisationen

00:43:07 – Was können wir als Privatpersonen vom Wissen über Komplexität lernen?

00:44:43 – Was wir von Parship lernen können

00:46:11 – Kurzexkurs zu Resilienz: Was ist das und welche Relevanz hat das?

00:50:19 – Wer beschäftigt sich mit dem Thema Resilienz?

00:51:43 – Wie bildet sich Frau Borgert weiter?

00:55:45 – Abschlussappell von Frau Borgert: Komplexität ist der Normalzustand

Links und Bücher aus dem Gespräch

Stephanie Borgert

Stephanie Borgert fürchtet sich nicht vor Unerwartetem, Unbeständigkeit und Intransparenz. Die hohe Vernetzung und Dynamik unserer komplexen Welt treibt sie an, Ihre Führungserfahrung aus der IT-Branche zu nutzen und als Autorin, Coach und Vortragsrednerin einen für komplexe Systeme notwendigen Paradigmenwechsel hin zu einem holistischen Management herbeizuführen.

Den Flaneur unterstützen

Auf http://www.patreon.com/df können Sie diesen Podcast ab 1$ im Monat unterstützen. Vielen Dank!

Neue Episoden per E-Mail?

Bitte hier Ihre E-Mail-Adresse eintragen: