E57: Chembid.com – DIE Suchmaschine der Chemiebranche

[EDIT 07.03.2019: Mir ist ein Fehler unterlaufen. In der vorher hochgeladenen Version dieses Podcasts habe ich fälschlicherweise die Häffner-Gruppe zum Co-Investor von Chembid gemacht. Der neue Co-Investor von Chembid heisst jedoch STOCKMEIER. Die entsprechende Stelle habe ich rausgeschnitten.]

Über 100.000 Bezugsmöglichkeiten von Chemikalien aus 150 Ländern. Chembid macht es für Einkäufer mit ihrer Meta-Suchmaschine endlich leichter Lieferanten und Hersteller von Chemikalien zu finden.

Herzlich Willkommen beim Flaneur und zum ersten von zwei Interviews mit zwei Plattformbetreibern, die unterschiedlicher nicht sein können. Falls noch nicht getan, empfehle ich euch die vorangegangene Episode anzuhören. Dort erkläre ich einmal verschiedene Plattformkonzepte anhand einiger bekannter Beispiele wie eBay, Airbnb etc.

Die heutige Plattform ist Chembid aus Oldenburg.

Christian Bürger und sein achtköpfiges Team haben mit Chembid eine Plattform für die Chemie-Branche entwickelt. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Meta-Suchmaschine. Darin verarbeiten sie Daten von unzähligen Handelsplattformen und Webshops weltweit. Wir sprechen hier über ca. 100.000 Bezugsmöglichkeiten in 150 Ländern. Chembid ist also der standardisierte und einfache Zugang dazu und Einkäufer, wie ein z.B. ein Großbäcker, der Natronlauge für Brezel benötigt, können einfacher die besten Angebote finden und bestellen.

Aber wo kommt die Idee eigentlich her? Hier ist es zunächst interessant zu wissen, dass Chembid eines etablierten Unternehmens ist:  Und zwar ist es die BÜFA aus Oldenburg. BÜFA ist selbst ein Lieferant von Chemikalien. Sie hatten die Idee eines Onlinemarktplatzes und haben dazu Christian Bürger als Umsetzer geholt. Die erste Idee flog nicht. Es gab schlichtweg schon zu viele Plattformen. Erst nach dem Schwenk zur Meta-Suchmaschine stellten sich erste Achtungserfolge ein. Diese haben auch die STOCKMEIER Unternehmensgruppe überzeugt, die seit kurzem in Chembid investiert sind.

Im Podcast geht es um die Entstehungsgeschichte der Plattform. Fragen sind:

  • Wie funktioniert der Chemiehandel klassischerweise?
  • Warum ist das ineffizient?
  • Was sind Lösungsansätze von Chembid?
  • Wie funktioniert die Plattform im Detail?
  • Wie verdient Chembid Geld (Teaser: Es handelt sich um ein Freemium Modell)?
  • Warum sind Plattformgeschäftsmodelle für Betreiber und Gründer oft so spannend?

Das Gespräch bietet viele Infos über die DNA einer Plattform. Ich hoffe es liefert euch viele Impulse für euer eigenes Umfeld.

Shownotes

— Anzeige — 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium

Blinkist verwandelt die Kernaussagen der besten Sachbücher in 15-minptige Kurztexte und Audiotitel in Hörbuchqualität.

Exklusiv-Angebot für die Flaneur-Hörerschaft: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur. Im kostenlosen Probeabo kannst Du vorher alles testen.

Meine Blinkempfehlung für diese Episode:

  • The Second Machine Age von Erik Brynjolfsson & Andrew McAfee

Erhalte 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium: https://www.blinkist.de/flaneur

Leave a reply